Home   Allgemein   Borreliose: 18. Nov. 2016 – Info-Abend mit preisgekrönter Doku in Brandenburg

Borreliose: 18. Nov. 2016 – Info-Abend mit preisgekrönter Doku in Brandenburg

Die Borreliose-SHG Brandenburg lädt am Freitag, den 18. November 2016 zu einem Info-Abend mit Fragerunde und Teil 1 und 2 der preisgekrönten Dokumentarfilme „Under our skin“ (Unter unserer Haut, Filme sind alle deutsch untertitelt)  in das wunderschöne Fontane Klub Kino ein.

Beginn: 17:30 Uhr

Teil 1 des Dokumentarfilms erstreckt sich über 100 Minuten, gefolgt von einer ca. 60-minütigen Pause, in der Fragen an Dr. med. Frank Riedel aus Luckau gestellt werden können. Danach, ca. 20:15 h folgt der 60-minütige Teil 2 der Doku.

Der Eintritt ist frei und die Tickets gibt es an der Abendkasse.

Weitere Informationen findet man hier.



2 comments

  1. Ich kann euer Angachemand nur bewundern… Kräfte zu haben,da mitwirken zu können- die habe ich auch heute nicht,kommt echt Neid auf.
    So richtig einschätzen,umgehen,es ernst nehmen…diese ganze Misere,ich erschauder schon,nur wenn kch dran denke –
    Kann,wie in manch anderen Dingen fast nur jener..der selbst durch gemacht hat. Ich wünsch es keinem… – anfang

  2. Hallo anfang, danke für deine Zeilen und dass du dir Zeit dafür genommen hast. Aber nein… zu beneiden sind wir nicht. Wir sind nicht kräftiger, gesünder und auch nicht wohlhabend 😉 Besonders nach Veranstaltungsorganisationen, jedem Projekt, sind wir ordentlich erschöpft und haben mit deutlich ausgeprägter Krankheitssymptomatik zu tun.
    Auch wissen wir oft ebenfalls nicht, aufgrund langjähriger Erkrankung und Verdienstausfall, wie weitere Behandlung bezahlt werden soll, die uns ein Stück Lebensqualität erhält oder gar zurückgibt.
    Ob nun OnLyme/OnLymeForum, die Deutsche Borreliose Gesellschaft, die SHGn, BZK, BFBD oder ob jemand ganz „privat“ die Ärmel hochkrempelt und chronisch Flyer verteilt, mit einer Mitgliedschaft und Spenden solidarisch unterstützt, den Bildunsspender nutzt http://www.bildungsspender.de/onlyme-aktion/statistic?von=30.12.2013 , eigene Ideen umsetzt oder weitere Gemeinschaftsprojekte… Betroffene wissen genau, jedes Engagement, ob groß oder klein, ist ein weiterer Schritt in die Öffentlichkeit. Das ist notwendig, um nicht übersehen und überhört zu werden.
    Auch die Untertitel für „Under our Skin 2“ entstanden ja nur mit viel Unterstützung. Dadurch waren sie machbar und ja, es ginge mehr davon. Vielleicht wird allen, trotz Erkrankung, die Stärke einer großen Gemeinschaft noch bewusst. Was Kräfte und Fähigkeiten und mehr, bündeln und noch besser nutzen ließe.
    😉 Venceremos


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen