Home   Allgemein   Borreliose: Vortrag zur Disulfiram-Therapie – 7. April 2020, Ulm

Borreliose: Vortrag zur Disulfiram-Therapie – 7. April 2020, Ulm

Zecken

Am 7. April 2020 referiert Dr. Rajadas im Universitätsklinikum Ulm über das Thema Disulfiram – das bei infektiösen Krankheiten (u.a. bei Lyme-Borreliose) eingesetzt werden kann. Weitere Details sind dem Flyer (Download) zu entnehmen. Der Eintritt ist voraussichtlich frei.

In den USA läuft zur Disulfiram-Therapie bei Lyme-Borreliose eine klinische Studie die auch auf die Spätborreliose/Persisterzellen zielt und 2021 enden wird.



One comment

  1. Kann man an Borreliose-Studien teilnehmen.
    Ich hatte in 70er-Jahren durch drei Zecken schwere damals nicht erkannte Borreliose. War jahrelang in Behandlung. Bekam dann Myasthenia gravis und nach mehreren Operation sind meine Muskel- und Gekenk- schmerzen unerträglich.
    Und ich habe genetische Polymorphismen über Cytochrom P 450 und gleich drei Varianten
    CYP2D6, CYP2C19 und CYP2C9. Bin intermediärer und langsam Metabolisierer.
    Alle Schmerzmittel und Opiate sind unwirksam und weil Ärzte diese seltenen.Erkrankungen nicht kennen und Dosierung nicht anpassen konnte zu extremen UAW und Verstärkung der MG

    STUDIEN borreliise ?
    Studie Cytochrom P 450?
    Gruß


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen