Home   Allgemein   Aus dem Leben gerissen, zum Tod von Konrad Winkler

Aus dem Leben gerissen, zum Tod von Konrad Winkler

In der Nacht von Montag, 9. Oktober 2020 auf Dienstag, 10. Oktober ist der Leiter der Borreliose-Selbsthilfe-Gruppe Potsdam, Konrad Winkler, überraschend verstorben.

Seit vielen Jahren leitete er die gut besuchte Borreliose-Selbsthilfe-Gruppe (SHG) Potsdam und engagierte sich in enormem Maße ehrenamtlich für Borreliose-Patienten. Dabei organisierte im Rahmen der SHG-Arbeit Vorträge, häufig von Borreliose-Experten, die stets gut besucht und informativ waren. Diese Vorträge knüpften ein Band zwischen Betroffenen, Angehörigen, Ärzten, Labormedizinern und anderen Interessierten weit über die Grenzen von Bundesländern hinaus.

Konrad Winkler war eine feste verbindende Instanz in der Borreliose-Selbsthilfe und stand viel in der Öffentlichkeit. Für Fragen von Hilfesuchenden hatte er immer ein offenes Ohr, und begeisterte Menschen mit seiner warmen, umgänglichen und offenen Art.

Der Verlust ist unersetzlich, alle die ihn kannten, werden ihn nie vergessen. Unser tiefes Mitgefühl gilt dabei besonders seiner Familie und allen Angehörigen.

Borreliose-Selbsthilfe-Gruppe Potsdam

*In Anlehnung an den Nachruf von Sekiz Potsdam

Weitere Informationen/Links zum Wirken von Konrad Winkler:

Podcast mit Konrad Winkler vom 09.01.2020 im Selbsthilferadio HELP FM

Einträge bei HELP FM

beim Ehrenamtsempfang

Artikel in der Zeitung über Konrad Winkler

Eine klassische Einladung zu einem Vortrag aus 2018



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen