Home   Allgemein   Zecken und Borreliose: Weltweit gehen Patienten auf die Straße

Zecken und Borreliose: Weltweit gehen Patienten auf die Straße

Die ungelösten, großen Probleme rund um die häufig von Zecken übertragene Lyme-Borreliose treibt Menschen auf der ganzen Welt im Aktionsmonat Mai auf die Straße. Seit Jahrzehnten gibt es eine medizinisch-wissenschaftliche Kontroverse um die Lyme-Borreliose, insbesondere im fortgeschrittenen Stadium. Eine Kontroverse, die weltweit auf dem Rücken der Patienten und leider nicht in den Forschungslaboren ausgetragen wird. Angesichts einer ernstzunehmenden, häufig langwierigen Multisystemerkrankung bedeutet das für viele Menschen das berufliche und soziale Aus. Borreliose ist somit nicht nur eine wachsende gesundheitliche Gefahr, sondern auch ein immenses volkswirtschaftliches und gesellschaftliches Problem. Die Huffington Post hat hierzu seinerzeit auch eine Serie gedruckt: Die weltweite Suche nach Lösungen.

Lyme-Borreliose – ein weltweites Problem

In über 60 Ländern dieser Erde erkranken Menschen an Lyme-Borreliose – kein Wunder also, dass sich weltweit Selbsthilfegruppen finden, die mehr Aufmerksamkeit und vor allem Forschungsanstrengungen für diese zeckenübertragene Infektion fordern.

Wir sind Millionen!

Hier eine kleine Auswahl der Aktivitäten im Jahr 2018:

Französische Borreliose-Patienten kämpfen am 26. Mai 2018 in Lyon für unabhängige Forschung, bessere Diagnostik und eine sicher heilende Therapie bei zeckenübertragenen Krankheiten und chronischer Borreliose.

https://www.facebook.com/WWLymeProtestFrance/photos/gm.177835319696276/885117414992619/?type=3

https://www.facebook.com/events/191026168317851/permalink/220585468695254/

Im Juni findet in Dublin, Irland, eine Konferenz zur Lyme-Borreliose statt und am 11. Mai gibt es eine öffentliche Kundgebung zu den Problemen der Lyme-Borreliose: https://www.facebook.com/events/1431399786899362/

https://www.facebook.com/WorldwideLymeProtestIreland/photos/a.1345924268831578.1073741828.364935233597158/1607551836002152/?type=3&theater

Am 1. Mai gehen Betroffene in London auf die Straße.
https://www.facebook.com/WorldwideLymeProtestUk/

In Kanada wird auf das Problem der Lyme-Borreliose aufmerksam gemacht. Im Mai werden der CN Tower, die Niagara Peace Bridge und die Niagara Fälle grün angestrahlt. https://www.facebook.com/lymeontario.org/photos/a.397445080398291.1073741828.394602027349263/1129924553817003/?type=3&theater

Am 28. April 2018 findet in den USA eine Konferenz zur Information über die Lyme-Borreliose statt. https://www.lymedisease.org/event/lyme-disease-education-conference-augusta-maine/

Zum zweiten Mal kann man sich am 5. Mai 2018 für einen Borreliose-Sponsor-Marsch in Washington, USA, anmelden. Im letzten Jahr gelang es, über 8000 US-Dollar Spenden zu gewinnen. Siehe: https://fightingtiger.org/lyme-awareness-walk/

Überhaupt sind die Patienten in den USA sehr rege, siehe auch:

https://lymediseasecoalition.weebly.com/

Oder hier – Kunst für eine Heilung:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=639100873100707&set=a.222962214714577.1073741829.100010023990585&type=3&theater

https://natcaplyme.org/

https://www.facebook.com/GlobalLymeAndInvisibleIllnessOrganisation/

https://www.facebook.com/NYVoicesOfLyme/posts/1802009056486169?hc_location=ufi

https://www.facebook.com/WorldwideLymeProtestIreland/photos/a.1345924268831578.1073741828.364935233597158/1607551836002152/?type=3&theater

 



2 comments

  1. Habe seit viele Jahre Borreliose ,es ist nur ein Kampf ,keine Lebensqualität mehr ,keinen interessiert es .Wo gibt es Hilfe ! GLG

  2. Laut WHO gibt es in Deutschland 2 Millionen Borreliose infizierte. In Baden Württemberg besteht nicht einmal eine Meldepflicht. Therapiert wird die chronische Borreliose mit über 30 Jahre alten Antibiotika, welche nicht einmal speziell für die Borreliose entwickelt wurden. Diese drängen nach eigener jahrelanger Erfahrung die Borreliose lediglich für Wochen, Monate oder Jahre zurück. Erfolgte keine weitere Antibiose, so bekam ich Herzmuskelentzündung, habe Doppelbilder gesehen und bekam wieder schreckliche Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen usw. Es besteht keine Aussicht auf Heilung.
    Wann werden spezielle Antibiotika für die Borreliose entwickelt? Warum setzen sich die Ärzte nicht mit der Pharmaindustrie zusammen und entwickeln speziell für Borreliose Medikamente zur Heilung? Die Entwicklungskosten würden sich würden sich aufgrund der hohen steigenden Fallzahlen weltweit schnell armotisieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen