Home   Allgemein   OnLyme-Aktion.org ging zum zweiten Mal auf die Straße

OnLyme-Aktion.org ging zum zweiten Mal auf die Straße

Im Rahmen der zum zweiten Mal stattfindenden weltweiten Protestaktionen (worldwide Lyme protest) von Borreliose-Patienten hatte das Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V., „OnLyme-Aktion.org“, am 17. Mai 2014 in Hamburg, Sulingen, Hanau, Köln und Berlin zu Protestkundgebungen aufgerufen.

Wie bereits im letzten Jahr ging OnLyme-Aktion.org gemeinsam mit vielen Betroffenen weltweit auf die Straße, um eine bessere medizinische Versorgung, standardisierte, zuverlässigere Tests, Langzeittherapie-Studien und verstärkte Forschungsanstrengungen zu fordern.

Borrelioseprotest_Köln_OnLyme-Aktion.org

Sulingen_Borrelioseprotest_OnLyme-Aktion.org 10371985_776546029044614_4739500710299046922_n Hanau2_Borrelioseprotest_OnLyme-Aktion.org

Protesttag 2014 05

Borrelioseprotest_Hamburg_OnLyme-Aktion.org

Hanau_Borrelioseprotest_OnLyme-Aktion.org

 

 

 

Berlin_Borrelioseprotest_OnLyme-Aktion.org

 

 

 

 

 

 

Borreliose ist die häufigste durch Zecken übertragene Infektionskrankheit, gleichzeitig fehlt es bei dieser Multi-Organ-Erkrankung an allem, was medizinisch notwendig ist. Es fehlen spezialisierte Ärzte, es gibt keine zuverlässige, standardisierte Diagnostik, keinen Impfstoff, keine sicher heilende Therapie und zu wenig Forschung.

Das Schweizer Mitglied des Aktionsbündnisses in einem Schweizer-TV-Beitrag:
http://video.toponline.ch/news/video/news/20140517_news.mov

Die Aktion „Worldwide Lyme Protest“ ist eine Graswurzelbewegung, die 2012 in Schweden ihren Anfang nahm. Sie findet jedes Jahr im Mai in mehr als 20 Ländern der Welt statt, in denen Borreliose-Patienten eine bessere medizinische Versorgung fordern.

 



6 comments

  1. Ein riesengroßes DANKE an alle die mitgemacht haben!

    Und an alle die es finanziell und gesundheitlich nicht schafften und zu Hause bleiben mussten: in Gedanken haben wir euch mitgenommen!
    Ihr ward dabei!

  2. Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren der fünf Veranstaltungsorte unserer Republik, aber auch an die in der Schweiz und den vielen anderen Ländern.

    Ein herzliches Dankeschön an alle Aktivisten, die zu den Aktionen angereist sind und mitgewirkt haben, bei unseren Mitmenschen ein neues Bewußtsein zu schaffen!

    Ein herzliches Dankeschön an alle mentalen Unterstützer, die aufgrund ihrer Krankheit oder fehlendem finanziellem Budget zuhause bleiben mussten, aber oft in ihrem Sozialraum Aufkärungs- und Beratungspartner für betroffene Menschen sind.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die Interesse an den Aktionsstandorten gezeigt haben und das Wissen weiter tragen. Auch so kann ein neues Bewußtsein erzeugt werden!

    Ein herzliches Dankeschön an die Genehmigungsbehörden und die Presse, aber auch an die Ärzte, die uns und unserer Erkrankung wahrnahmen!

    Es ist fünf nach zwölf!
    Wann werden unsere politisch Verantwortlichen endlich wach, um gesundheitspolitische Weichen zu stellen?

    Gemeinsam sind wir stark!

  3. Ich wäre auch gerne dabei gewesen,aber leider mußte ich einen Krankenhausaufenthalt warnehmen,Bei mir besteht nämlich noch eine Psoriasis,Schwermetallbelastung,Nahrungsmittelunverträglichkeit sowie eine Lymne Arthritis.Leider habe ich das Problem mit der Krankenkasse, daß sie keine Apheresebehandlung,keine vollständige Medikamenternübernahme bezahlt. Man kann soviel hömopathische Mittel selbst bezahlen.Man wird total sich selbst überlassen,ich werde vor Gericht ziehen oder die Öffentlichkeit sowie die Medien informieren. Ich bin total sauer und wütend, dass das so elendig im deutschern Gesundheitswesen ist.
    Gruß Hilde

  4. Ich wurde im Sommer 2006 infiziert mit Borrelia burgdorferi am Freitag vor der Schuleinführung meines Sohnes-abends heftiges Jucken in der Kniekehle- Wanderröte-Kreis am Montag umschloß fast das gesamte Knie- Hausarzt schickt mich damit zum Hautarzt-der gibt mir für 20 Tage Doxyzyklin. -Leidensweg beginnt im Frühjahr 2007-bis heute- im Jahr 2009 kommt nach Galleblasenentfernung noch schwere und nicht erkannte Co-Infektion mit Yersinien dazu-lebe mit ständigen Wanderschmerzen- Haut dünn und faltig geworden- Bindegewebe hat Cellulite im gesamten Körper-sogar im Gesicht- Knie schmerzt- Gelenk rastet aus-Beulen an Fingergelenken-bin kaum belastbar-schwerhörig geworden-Übelkeit und Schwäche- Blasendruck-im Winter Renoult Syndrom an den Fingern-werden weiß und sterben ab- Vergesslichkeit-(Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht mehr richtig-) Körper schmerzrhaft versteift -gefühltes Alter wie 80, tatsächliches 56.lebensmüde-bin aber tapfer-Sohn erst 14- braucht mich noch- versteht es aber nicht-schminke mir ja meine furchtbare Blässe jeden Tag weg. Ich brauche dringend Unterstützung- arbeite 4 Std. täglich- und selbst das ist zuviel für mich-ständiger Kampf mit dem Jobcenter-aber der Klapsmühlenweg kommt für mich nicht in Frage- ich will gesund werden. Ein Tipp noch – teures Pulver aus Amerika von der … hilft mir- es heißt Daily plus und bringt mir Kraft- kann man googeln-unbedingt Ernährung auf Borre ausrichten – individuelle Stoffwechsellage herausfinden-mit der man sich einigermaßen gut fühlt- ganz bestimmte Lebensmittel meiden -Naturprodukte -aber gezielt pro Symptomatik einsetzen-testen, was anschlägt- selber Broschüren studieren- z.B , von Petra Hopf- Seidel…..usw.usw. Gott steh uns bei, der Staat will uns nur loswerden.Aber das wird nicht gelingen- ihr Ignoranten und Bürokraten ! Jeden kann es treffen und es werden immer mehr, die wegen dieser Viecher vegetieren statt zu leben.

  5. Pingback: Borreliose-Petition. OnLyme-Aktion.org setzt erneut Zeichen! | OnLyme Aktion

  6. Pingback: Borreliose: Infostände von OnLyme-Aktion.org waren auch 2016 gut besucht | OnLyme Aktion


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen