Monthly Archives

März 2013


Die Leitlinienautoren der Leitlinie Neuroborreliose Teil V

Wesentlichen Einfluss auf die Qualität einer Leitlinie hat der federführende Leitlinienautor. Bei der Leitlinie Neuroborreliose ist dies Professor Dr. Rauer. Professor Dr. S. Rauer COI: Berater- und Gutachtertätigkeit: Zuwendungen von Novartis, Biogen, Merck-Serono, Bayer. Vortraghonorare von Bayer, Baxter, Biogen, Merck-Serono, Novarits, RG, Sanofi Aventis, Teva. Finanzielle Zuwendungen für Forschungsvorhaben: Drittmittel von Bayer, BMBF, Biogen, Hertie-Stiftung, Merck-Serono, Novartis, Teva. Mitgründer und Inhaber der Firma Ravo-Diagnostika

Weiterlesen


Borreliose-Selbsthilfegruppe Kusel zeigt „Under our skin“

Auf vielfachen Wunsch zeigt die Borreliose-Selbsthilfegruppe Kusel erneut den mehrfach ausgezeichneten US-Kino-Dokumentarfilm „Under our skin“, der auf erschütternde Weise die kriminellen Machenschaften führender USA-Leitlinienautoren und das dadurch verursachte Leid der Patienten und deren behandelnder Ärzte zeigt. Dieser Film hat für solch großes Aufsehen gesorgt, dass inzwischen Ärzte in 26 US-Bundesstaaten gesetzlich vor Regressansprüchen durch Versicherungsgesellschaften geschützt werden, wenn sie Lyme-Borreliose-Patienten mit lang anhaltenden, hochdosierten

Weiterlesen


Die Leitlinienautoren der Leitlinie Neuroborreliose – Teil IV

Wie bei Leitlinienautor Professor Kaiser bereits mehr als deutlich wurde, ist die stete Warnung vor FSME bei gleichzeitiger Bagatellisierung der Borreliose nicht unbedingt wissenschaftlichen Fakten geschuldet. Ein weiteres eindrückliches Beispiel dafür liefert uns der nächste Leitlinienautor. Professor Dr. H. W. Pfister COI: Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten von Novarits Pfister ist Leitender Oberarzt und Stellvertretender Direktor der Neurologischen Klinik der Ludwig-Maxilians-Universität München Großhadern (LMU).

Weiterlesen


Die Leitlinienautoren der Leitlinie Neuroborreliose – Teil III

Interessenskonflikterklärungen geben oftmals nur einen unzureichenden Überblick, wie bereits im vorausgegangenen Teil bei den Leitlinienautoren Professor Schmutzhard und Professor Sturzenegger festzustellen war. Beide sind, wie auch Professor Rauer, ebenfalls im Leitlinienkomitee der Leitlinie FSME unter Federführung von Professor Kaiser vertreten. Das FSME-Virus wird wie der bakterielle Borrelienerreger durch Zecken übertragen. Eine FSME tritt aber wesentlich seltener und auch nicht flächendeckend in ganz Deutschland auf.

Weiterlesen


Die Leitlinienautoren der Leitlinie Neuroborreliose – Teil II

Wie in Teil I dokumentiert haben Leitlinien erheblichen Einfluss auf die Versorgung von Patienten. Dabei hängt die Qualität einer Leitlinie vor allem von der Unabhängigkeit der Leitlinienautoren und ihrer Entwicklungsmethodik ab. Das wird bei der S1-Leitlinie zur Neuroborreliose, die lediglich die subjektive Literaturauswahl und Meinung weniger Exprten wiedergibt, besonders deutlich. Mit Verlängerung der Leitlinie Neuroborreliose der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) haben nun erstmals

Weiterlesen


Die Leitlinienautoren der Leitlinie Neuroborreliose – Teil I

Braucht man medizinische Leitlinien? Leitlinien gibt es inzwischen zu vielen Erkrankungen. Sie sollen den neuesten Stand zur Diagnostik und Therapie einer Erkrankung zusammenfassen und Ärzten als Entscheidungshilfe dienen. Bei der Erstellung einer Leitlinie werden u. a. auch ökonomische Aspekte berücksichtigt, da sich Kostenträger im Gesundheitswesen bei Erstattungsfragen an diesen orientieren. Obwohl Leitlinien rechtlich nicht bindend sind, greifen viele Richter in Arzthaftungsfragen zur medizinischen Bewertung

Weiterlesen


Filmvorführung „Under our Skin“ der Borreliose SHG Potsdam

Die Borreliose SHG Potsdam zeigt am 9. April 2013 noch einmal die preisgekrönte US-Doku „Under our skin“. Einen Dokumentarfilm über Lyme-Borreliose mit englischem Originalton und deutschen Untertiteln, der den stetigen Kampf von Patienten und Medizinern in den USA um ihr Leben und ihre Existenz veranschaulicht. Ähnliche Erfahrungen machen auch Betroffene in Deutschland.                   Wann?     9. April 2013 – 19.00 Uhr                 Wo?        Studentisches Kulturzentrum

Weiterlesen


Borreliose? (Be)Handelt endlich! Aufruf zur Protest-Demonstration in Berlin

Seit vielen Jahren herrscht unter Medizinern ein Meinungsstreit über die Behandlung einer Borreliose, der überwiegend auf dem Rücken der Patienten ausgetragen wird. Borreliose ist die häufigste, durch Zecken übertragene Erkrankung, trotzdem wird immer noch öffentlich behauptet, Borreliose sei relativ selten, leicht zu diagnostizieren und einfach zu heilen. Fakt ist: Auch 30 Jahre nach Entdeckung des Borreliose-Erregers gibt es weder eine schützende Impfung noch eine

Weiterlesen


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen